Abmahnung DTB Deutsche Technikberatung GmbH (CERTA LEGE Rechtsanwälte)

Am 17.10.2017 wurde durch die Kanzlei CERTA LEGE, Unter Sachsenhausen 35, 50667 Köln im Auftrag der DTB Deutsche Technikberatung GmbH eine urheberrechtliche Abmahnung ausgesprochen. Unterzeichnet ist das mir vorliegende Schreiben von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Falco Henkel.

Unberechtigte Nutzung eines Werbevideos führt zu Abmahnung

Dem Abgemahnten wird mitgeteilt, dass die Abmahnerin mit ihren innovativen Dienstleistungsangeboten das Berufsbild des Technikberaters geschaffen und geprägt habe. Die vor Ort Hilfe in allen Technikfragen habe zuletzt die CECONOMY AG überzeugt, die nun maßgeblich an der DTB Deutsche Technikberatung GmbH beteiligt sei. Im Zusammenhang mit der Erläuterung und werblichen Darstellung ihrer Dienstleistungen habe die Mandantin der CERTA LEGE Rechtsanwälte einen erheblichen Aufwand betrieben, um zum Beispiel Bild, Video und Textmaterial exklusiv für ihre Vermarktungszwecke zu erstellen oder unter Einräumung umfassender und exklusiver Nutzungsrechte für sich erstellen zu lassen.

Die von der Abmahnerin verwendeten Videos würden dem vollen Schutz des UrhG, als Film- und ähnliche Werke (§ 2 Abs. 1 Nr. 6 UrhG) unterliegen. Insbesondere sei sie alleine berechtigt, die Werke zu vervielfältigen, über das Internet öffentlich zugänglich zu machen, auf Abruf bereitzustellen, zu bearbeiten und sonst wie zu verwerten (§§ 15, 16, 19a, 23 UrhG).

Rechtsanwalt Falco Henkel führt aus, dass seine Mandantin überraschend festgestellt habe, dass der Abgemahnte identische Leistungen unter Verwendung von Videomaterial anbiete, welches er ohne Genehmigung seiner Mandantschaft übernommen habe. Betroffen sei hiervon ein Werbevideo, welches als Screenshot in der Anlage dargestellt sei. Der Abgemahnte habe dieses bearbeitet, indem er den am Ende des Videos vorhandenen Hinweis, mit dem der Zuschauer des Werbevideos aufgefordert werde, sich an die DTB Deutsche Technikberatung GmbH zu wenden, entfernt habe. Anschließend habe der Abgemahnte das Video laut Angabe der nachgenannten Internetplattformen am 2.8.2016 sowohl auf Facebook als auch auf YouTube eingestellt und von seiner Internetseite auf das YouTube-Video verlinkt, so dass dieses auch auf seiner Internetseite erschienen sei.

Dadurch werde das geistige Eigentum der Abmahnerin verletzt. Eine rechtswidrige Vereinnahmung des Videos seiner Mandantschaft zur Bewerbung des Konkurrenzbetriebes des Abgemahnten stelle einen direkten Angriff auf die Geschäftsgrundlage der DTB Deutsche Technikberatung GmbH dar. Diese werde ein solches Verhalten auf keinen Fall tolerieren. Bis zum 26.10.2017 werde dem Empfänger des Abmahnschreibens eine Frist zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung gesetzt. Ebenfalls binnen dieser Frist habe er Auskunft zu erteilen, darüber, wie lange er das streitgegenständliche Video für welche Zwecke verwendet habe und von wem er das streitgegenständliche Video ursprünglich erhielt, unter Angabe des Namens und der Anschrift des Lieferanten und ggf. Mitteilung der Höhe eines hierfür gezahlten Preises.

DTB Deutsche Technikberatung GmbH Abmahnung erhalten?

Sie haben ebenfalls unerfreuliche Post mit einem Abmahnschreiben der CERTA LEGE Rechtsanwälte erhalten, das diese im Auftrag der DTB Deutsche Technikberatung GmbH an Sie gesandt haben? Lassen Sie keine Fristen verstreichen und melden sich noch heute bei mir. Gerne helfe ich Ihnen in dieser Angelegenheit. Senden Sie mir hierzu das Schreiben zu, ich schaue mir dieses an und melde mich schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Abmahnung DTB Deutsche Technikberatung GmbH

wegen Urheberrechtsverletzung durch Verwendung von Werbevideo

vertreten durch CERTA LEGE Rechtsanwälte

Stand: 10/2017

und jetzt

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>