Abmahnung Longchamp S.A.S. (Klaka Rechtsanwälte)

Die Rechtsanwälte Klaka, Pempelforter Straße 11, 40211 Düsseldorf haben am 28.09.2016 im Auftrag der Firma Longchamp S.A.S. eine Abmahnung wegen des Vertriebs einer unlauterer Nachahmung der Longchamp-Tasche „Le Pliage“ ausgesprochen. Sachbearbeiter ist Rechtsanwalt Dr. Torben Düsing.

Dieser teilt mit, dass seine Mandantin, die dem Abgemahnten nicht näher vorgestellt werden müsse, neben einer Reihe weiterer Taschenmodelle und modischen Accessoires das bekannte Handtaschenmodell „Le Pliage“ herstelle und vertreibe. Die Taschen dieser Serie seien in Deutschland seit 20 Jahren auf dem Markt und würden weltweit einzigartige Verkaufserfolge erzielen. Es dürfte sich laut der Kanzlei Klaka um das meistgekaufte Handtaschenmodell in Deutschland handeln.

Verkauf von Nachahmung der Le Pliage Handtasche als Abmahngrund

Rechtsanwalt Dr. Düsing führt aus, dass seine Mandantin festgestellt habe, dass der Abgemahnte in Deutschland die in der als Anlage beigefügten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abgebildeten Taschen anbieten würde, bei denen es sich um täuschend ähnliche Nachahmungen der „Le Pliage“ handeln würde. Sämtliche prägenden Merkmale des Taschenmodells der Longchamp S.A.S. seien übernommen worden. Hierdurch verletze er die Rechte der Abmahnerin aus ergänzendem wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutz gem. § 4 Nr. 3 lit. a) und b) UWG.

Aufgrund der Verletzung ihrer wettbewerbsrechtlichen Ausstattungsrechte habe die Abmahnerin gegen den Abgemahnten einen Anspruch auf Unterlassung. Dem Abgemahnten werde Gelegenheit gegeben, einen Rechtsstreit über seine Unterlassungspflicht zu vermeiden, indem er die als Anlage beigefügte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung bis spätestens zum 10.10.2016 unterzeichne und zurücksende. Es ergeht der Hinweis, dass sollte binnen der Frist keine strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung der beigefügten Art zugehen, er seiner Mandantin empfehlen würde, ohne weitere Ankündigung unverzüglich gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, so Rechtsanwalt Dr. Torben Düsing.

Des Weiteren sei der Abgemahnte der Longchamp S.A.S. gem. § 242 BGB zur Auskunft über die Herkunft und den Vertrieb der von ihm angebotenen Nachahmungen verpflichtet. Der Abgemahnte werde aufgefordert, binnen obiger Frist Auskunft zu erteilen über Namen und Anschrift des/der Lieferanten der Nachahmungen, unter Vorlage der Einkaufsrechnungen und Lieferscheine als Nachweis.

Longchamp S.A.S. Abmahnung erhalten? Ich helfe Ihnen

Sie haben Nachahmungen der Le Pliage Handtasche zum Verkauf angeboten und wurden deswegen der von der Longchamp S.A.S. durch die Rechtsanwälte Klaka abgemahnt? Lassen Sie sich von mir beraten und helfen.

Abmahnung Longchamp S.A.S.

wegen Verkauf von Plagiaten einer Handtasche "Le Pliage"

vertreten durch Rechtsanwälte Klaka

Stand: 09/2016

und jetzt

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>