Abmahnung RM Elektronik durch Richter Tröster Rechtsanwälte

Im Auftrag der Fa. RM Elektronik, vertreten durch die Inhaberin Silvia Briese, aus Gütersloh haben die Richter Tröster Rechtsanwälte mit Schreiben vom 16.4.2015 eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung ausgesprochen. Der Abgemahnte soll gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) verstoßen haben, indem er keine Grundpreise in seinen Angeboten bereit hielt. Dies stelle einen Verstoß gegen die Preisangabenverordnung (PAngV) dar.

Besteht ein konkretes Wettbewerbsverhältnis zwischen RM Elektonik und dem Abgemahnten?

Ein Wettbewerbsverhältnis liegt nach den Ausführungen der Rechtsanwälte Richter Tröster vor. Sowohl die Abmahnerin als auch der Abgemahnte verkaufen Waren aus dem Sortiment Scherköpfe und deren Zubehör. Die Abmahnerin sei daher eine Mitbewerberin und befugt, diese Abmahnung aussprechen zu lassen.

Was fordert RM Elektronik im Abmahnschreiben?

Mit der Abmahnung wird der Abgemahnte aufgefordert, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung bis zum 27. April 2015 gegenüber der Abmahnerin abzugeben. Darüber hinaus werden Rechtsanwaltsgebühren in Höhe von 1.242,84 € (Streitwert 25.000 €) gefordert, ebenfalls zahlbar bis zum 27. April 2015.

Abmahnung RM Elektronik, Inhaberin Silvia Briese

vertreten durch die die Richter Tröster Rechtsanwälte

Grund der Abmahnung: unterbliebene Grundpreisangabe

Stand: 16.4.2015

und jetzt

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>