Abmahnung Stefan Reebig (Awender und Werner Rechtsanwälte)

Am 1.7.2017 haben die Rechtsanwälte Helma Awender und Simon Werner, Beim Bad 1, 72574 Bad Urach im Auftrag von Herrn Stefan Reebig eine Abmahnung ausgesprochen. Sachbearbeiter ist Rechtsanwalt Simon Werner. Dieser teilt mit, dass sein Mandant u.a. über die Internetplattform eBay Rauch- bzw. Verdampfererzeugnisse, insbesondere Artikel aus dem Bereich sog. „E-Shishas / E-Zigaretten“ nebst Zubehör veräußere und daher mit dem Abgemahnten in einem Wettbewerbsverhältnis stehe.

Fehlende Widerrufsbelehrung als Abmahngrund

Dem Abgemahnten wird vorgeworfen in wettbewerbsrechtlich unzulässiger Weise zu agieren. Bei Fernabsatzverträgen nach § 312 ff. BGB habe der Unternehmer den Verbraucher gemäß Art 246 EGBGB klar und verständlich über das Bestehen eines Widerrufsrechts gemäß § 312g Abs. 1 BGB i.V.m. § 355 BGB sowie über die Bedingungen, Einzelheiten und Ausübung und die Rechtsfolgen der Rückgabe zu informieren. In seinem Falle fehle es an einer solchen Widerrufsbelehrung.

Die Angabe „14 Tage“ unter der Rubrik „Widerrufsbelehrung“ oder die Angabe „Rücknahmen akzeptiert“ genüge den gesetzlichen Anforderungen bei Weitem nicht. Da der Abgemahnte diesen gesetzlichen Vorgaben nicht nachgekommen sei, habe er sich einen abmahnfähigen Vorteil verschafft und verstoße gegen § 3 UWG i.V.m. § 3a UWG: Wegen dieses Verstoßes werde er namens Herrn Stefan Reebig auf Beseitigung und Unterlassung gemäß § 8 UWG in Anspruch genommen. Zur Umstellung der beanstandeten Punkte und zur Ausräumung der in den Fällen des § 3 UWG gemäß § 8 Abs. 1 Satz 2 UWG bereits gesetzlich vermuteten Wiederholungsgefahr werde der Abgemahnte unter Fristsetzung auf den 14.7.2017 aufgefordert, schriftlich eine ausreichende Unterlassungserklärung abzugeben.

Die Notwendigkeit der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung entfalle auch nicht durch die Behauptung, der Abgemahnte hätte sein Vorgehen zwischenzeitlich schon geändert, so die Awender und Werner Rechtsanwälte.

Ferner sei er dazu verpflichtet, die angefallenen Kosten zu ersetzen. Dem Unterlassungsinteresse von Herrn Stefan Reebig entsprechende werde dabei der Streitwert für den o.g. Wettbewerbsverstoß mit 15.000 € angesetzt, woraus sich nach dem RVG ein Aufwendungsersatzanspruch i.H.v. 865,00 € ergebe, der bis zum 18.7.2017 zahlbar sei.

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung erhalten? Bundesweite Hilfe

Ihnen wird ebenfalls mit einer Abmahnung des Herrn Stefan Reebig durch die Kanzlei Awender und Werner vorgeworfen keine ausreichende Widerrufsbelehrung in Ihren Angeboten vorzuhalten? Bewahren Sie Ruhe! Senden Sie mir das Schreiben zu. Gerne helfe ich Ihnen in dieser Angelegenheit.

Abmahnung Stefan Reebig

wegen fehlender Widerrufsbelehrung

vertreten durch Rechtsanwälte Awender und Werner

Stand: 07/2017

und jetzt

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>