Abmahnung WKDA GmbH (Steinhöfel Rechtsanwälte)

Am 14.2.2017 haben die Rechtsanwälte Steinhöfel, ABC-Straße 38, 20354 Hamburg im Auftrag der WKDA GmbH eine Abmahnung ausgesprochen. Rechtsanwalt Reinhard Höbelt, der Sachbearbeiter, teilt mit, dass sich seine Mandantin aus dem Akronym der Domain wirkaufendeinauto.de gebildet habe, die von dieser bereits seit 2012 betrieben werde. Die WKDA GmbH sei ferner Inhaberin des beim DPMA unter der Reg.-Nr. 302015054824 für die Klassen 9, 12, 35, 37 und 38 als Wort-/Bildmarke eingetragenen Kennzeichens, welches nachstehend abgebildet sei.

Unautorisierte Werbung ist Markenrechtsverstoß

Die Abmahnerin habe festgestellt, dass der Abgemahnte mit dem in der Abmahnung wiedergegebenen Werbebanner für sein Geschäft werben würde.

Mit dieser der Marke ihrer Mandantin hochgradig verwechslungsfähigen Werbung verletze der Abgemahnte die Markenrechte ihrer Mandantin, §§ 4, 14 MarkenG, so die Rechtsanwälte Steinhöfel weiter.

Dem Empfänger des Abmahnschreibens werde Gelegenheit gegeben, diesen Gesetzesverstoß außergerichtlich beizulegen und werde aufgefordert, die in der Anlage beigefügte Unterlassungserklärung bis Dienstag, den 21.2.2017, 12:00 Uhr unterzeichnet abzugeben. Eine Fristverlängerung komme aufgrund der Eilbedürftigkeit bei marken- und wettbewerbsrechtlichen Auseinandersetzungen nicht in Betracht, so dass die Bevollmächtigten der Abmahnerin bei fruchtlosem Verstreichen der Frist die unverzügliche Einleitung gerichtlicher Schritte empfehlen würden.

Die Wiederholungsgefahr könne nur durch Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung ausgeräumt werden. Nach ständiger höchstrichterlicher Rechtsprechung habe der Abgemahnte auch die durch die Inanspruchnahme der Rechtsanwaltskanzlei Steinhöfel entstandenen Kosten zu begleichen.

Mit der Unterzeichnung der vorgefertigten Unterlassungserklärung solle sich der Abgemahnte u.a. verpflichten, „der Unterlassungsgläubigerin die durch die Einschaltung ihrer Anwälte entstandenen Kosten zu erstatten“ sowie anerkennen, „daß er dem Grunde nach verpflichtet ist, der Unterlassungsgläubigerin allen Schaden zu ersetzen, der dieser durch die beanstandete Wettbewerbshandlung entstanden ist und noch entsteht“. Darüber hinaus solle er binnen einer Woche nach Ablauf der gesetzten Frist Auskunft über den Umfang der Verletzungshandlungen geben.

WKDA GmbH Abmahnung erhalten?

Ich biete Ihnen bundesweite Hilfe an, wenn Sie eine Abmahnung der Kanzlei Steinhöfel erhalten haben, die diese im Auftrag der WKDA GmbH ausgesprochen haben. Mein erster Rat hierzu: Bewahren Sie Ruhe. Unterzeichnen Sie auf keinen Fall die beigefügte Unterlassungserklärung, da ich diese für zu weitgehend halte. Mailen oder faxen Sie mir noch heute das Schreiben zu, ich schaue mir dieses an und melde mich schnellstmöglich zurück. Lassen Sie keine Fristen verstreichen! Mein Team und ich freuen uns von Ihnen zu hören.

Abmahnung WKDA GmbH

wegen Markenrechtsverletzung an Wort-/Bildmarke

vertreten durch Rechtsanwälte Steinhöfel

Stand: 02/2017

und jetzt

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>