HvLS Hämmerling von Leitner-Scharfenberg Rechtsanwälte in Partnerschaft

Die nachfolgenden Informationen über die HvLS Hämmerling von Leitner-Scharfenberg Rechtsanwälte in Partnerschaft aus Berlin habe ich am 12.9.2017 erstellt. Die Angaben beruhen auf meiner persönlichen Erfahrung mit der Kanzlei HvLS Rechtsanwälte bis zum heutigen Tage. Weitere Informationen über die Hämmerling von Leitner-Scharfenberg Rechtsanwälte finden Sie auch auf deren Webseite unter www.hvls-partner.de.

Wer sind die HvLS Hämmerling von Leitner-Scharfenberg Rechtsanwälte?

Die Kanzlei tritt unter dem Namen HvLS Hämmerling von Leitner-Scharfenberg Rechtsanwälte in Partnerschaft auf.

Sie besteht aus den Partnern Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz Lars Hämmerling (Datum der Zulassung zur Rechtsanwaltsschaft gemäß Rechtsanwaltsregister: 24.02.2010) und Rechtsanwältin und Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht sowie für Gewerblichen Rechtsschutz Katharina von Leitner-Scharfenberg (Datum der Zulassung zur Rechtsanwaltsschaft gemäß Rechtsanwaltsregister: 23.01.2007). Der Hauptsitz befindet sich am Hohenzollerndamm 196 in 10717 Berlin (Registergericht: AG Charlottenburg PR 908 B). Dort ist Rechtsanwältin von Leitner-Scharfenberg tätig. Das Büro von Rechtsanwalt Lars Hämmerling befindet sich am Großneumarkt 20 in 20459 Hamburg. An dieser Anschrift ist auch eine weitere Rechtsanwältin, Frau Lisa Schwerdt, tätig.

Erfahrung mit den Hämmerling von Leitner-Scharfenberg Rechtsanwälten

Ich hatte das erste Mal im September 2014 in einer urheberrechtlichen Streitigkeit (Auftraggeber der Kanzlei HvLS war damals Herr Ralph Schneider) mit der Kanzlei bzw. Rechtsanwalt Lars Hämmerling zu tun. In der Folgezeit habe ich immer wieder Abgemahnte vertreten, die von Auftraggebern der Hämmerling von Leitner-Scharfenberg Rechtsanwälte abgemahnt worden sind. Das waren sowohl urheberrechtliche Abmahnungen, als auch wettbewerbsrechtliche Abmahnungen .

Abmahnungen aus dem Bereich Urheberrecht

Urheberrechtliche Abmahnungen sind mir u.a. für folgende Auftraggeber bekannt:

  • Ralph Schneider (Branche: Begleitprodukte und Merchandiseartikel von Getränkeherstellern)
  • Jörg Hofmann (Branche: Getränkezubehör)

Abmahnungen aus dem Bereich Wettbewerbsrecht

Wettbewerbsrechtliche Abmahnungen wurden u.a. ausgesprochen für:

  • Ralph Schneider (Täuschung über Gewerblichkeit; fehlende Anbieterkennzeichnung; keine Angaben der technischen Schritte, die zu einem Vertragsschluss führen; keine Informationen über gesetzliches Mängelhaftungsrecht; fehlende Widerrufsbelehrung; keine Angaben zur Vertragstextspeicherung; fehlendes Muster-Widerrufsformular…) (Branche: Begleitprodukte und Merchandiseartikel von Getränkeherstellern)
  • E. & A. Junek GmbH (Irreführender Privatverkauf bei eBay; fehlende Anbieterkennzeichnung, keine Angaben zum Mängelhaftungsrecht; fehlendes Muster-Widerrufsformular….) (Branche: EDV-Artikel und EDV-Zubehör)

In allen Fällen, in denen ich mit den Kollegen Hämmerling von Leitner-Scharfenberg auf der Gegenseite zu tun hatte, habe ich diese als faire Kollegen kennen gelernt, mit denen man jederzeit reden kann und die stets zügig mit ihrer Partei Rücksprache nehmen und sich in der Regel nach kurzes Zeit zurückmelden. Die von den HvLS Hämmerling von Leitner-Scharfenberg Rechtsanwälten gesetzten Fristen sollten ernst genommen werden. Nach Fristablauf werden in der Regel sofort gerichtliche Schritte eingeleitet (z.B. eine einstweilige Verfügung beantragt). Die mir bekannten Abmahnungen waren berechtigt, so dass der Einwand des Rechtsmissbrauchs nicht in Frage kam.

Abmahnung der HvLS Rechtsanwälte Berlin erhalten

Sie haben von einem Auftraggeber der HvLS Rechtsanwälte eine Abmahnung (z.B. Wettbewerbsrecht, Urheberrecht) erhalten? Dann nutzen Sie meine kostenlose Ersteinschätzung.

Stand: 12.9.2017

Diese Beiträge könnten auch von Interesse für Sie sein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>