Abmahnung ICS Festival Service GmbH wegen unzulässigem Verkauf von Tickets für Wacken Open Air 2019 (Schütz Rechtsanwälte)

Mir liegt eine Abmahnung der Kanzlei Schütz, Erbrpinzenstraße 29a, 76133 Karlsruhe vom 9.7.2019 vor, die diese im Auftrag der ICS Festival Service GmbH als Veranstalterin des Wacken Open Airs ausgesprochen haben. Hintergrund sei, dass der Abgemahnte entgegen der AGB der Abmahnerin auf der Online-Verkaufsplattform eBay Tickets für das Wacken Open Air 2019 mit Gewinnerzielungsabsicht, d.h. „kommerziell“ zum Verkauf eingestellt und/oder verkauft habe.

Unzulässiger Weiterverkauf von Eintrittskarten für Wacken Open Air führt zu Abmahnung

Der unterzeichnende Rechtsanwalt Markus Reuter teilt mit, dass der Empfänger des Abmahnschreibens insgesamt 4 Tickets mit einem Aufpreis von je ca. EUR 100,00 (!) zum Kauf angeboten habe. Eine entsprechende Beweissicherung liege in gespeicherter Form vor. Mit der Einstellung der Verkaufsangebote bei einer nicht autorisierten Verkaufsplattform habe er gegen das Weiterverkaufsverbot der Abmahnerin verstoßen.

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs sei die Einschränkung von Ticket-Weiterverkäufen in Allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtlich nicht zu beanstanden, wenn für die Einschränkungen ein schützenswertes Interesse gelte. Die ICS Festival Service GmbH möchte mit der beschriebenen Verkaufsbeschränkung und der konsequenten Verfolgung von Verstößen das soziale Preisgefüge auf dem Wacken Open Air (möglichst faire und bezahlbare Ticketpreise) aufrechterhalten und die Sicherheit der Festivalbesucher bestmöglich gewährleisten (Kontrolle darüber, wer das Gelände betritt, Durchsetzung von Hausverboten).

Aufgrund der genannten Rechtsverletzungen habe die Abmahnerin nach Angabe der Schütz Rechtsanwälte gegen den Empfänger des Abmahnschreibens folgende Ansprüche:

1. Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung

Es sei von dem Abgemahnten ab sofort zu unterlassen, Tickets für das von der ICS Festival Service GmbH veranstaltete Festival zum Verkauf anzubieten und/oder zu veräußern. Er werde aufgefordert, bis zum 19.7.2019 eine strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abzugeben.

2. Vertragsstrafe und weitere Sanktionen

Für das Angebot und/oder den Verkauf der oben genannten Anzahl an Tickets werde eine Vertragsstrafe von 750,00 € festgesetzt. Darüber hinaus behalte sich die Abmahnerin vor, den Abgemahnten in Zukunft vom Ticketerwerb auszuschließen sowie notfalls Hausverbot auszusprechen.

3. Anspruch auf Erstattung von Rechtsverfolgungskosten

Es werden Rechtsanwaltsgebühren in Höhe von 281,30 EUR nach einem Gegenstandswert von 2.500,00 EUR angegeben, die jedoch nicht fällig seien, wenn der Abgemahnte die Vertragsstrafe fristgerecht bis zum 26.7.2019 zahlt und die Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung binnen der gesetzten Frist bis zum 19.7.2019 abgibt.

ICS Festival Service GmbH Abmahnung erhalten?

Sie haben ebenfalls unerfreuliche Post mit einer Abmahnung der Kanzlei Schütz im Auftrag der ICS Festival Service GmbH erhalten? Ihnen werden ebenfalls unzulässige Ticketverkäufe vorgeworfen? Bewahren Sie Ruhe und unterzeichnen nicht ungeprüft die vorgefertigte Unterlassungserklärung. Senden Sie mir das Abmahnschreiben zu, ich prüfe dieses und melde mich schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Abmahnung ICS Festival Service GmbH

wegen unzulässigem Ticketweiterverkauf für Wacken Open Air 2019

vertreten durch Schütz Rechtsanwälte

Stand: 07/2019

und jetzt