Abmahnung Ralf Kimmelmann (Felix M. Safadi Rechtsanwalt)

Mir liegt eine Abmahnung von Rechtsanwalt Felix M. Safadi, Schloßstraße 41a, 12165 Berlin vom 21.09.2016, die dieser im Auftrag von Herrn Ralf Kimmelmann ausgesprochen hat. Der Bevollmächtigte teilt mit, dass sein Mandant Einzelhändler u.a. für gebrauchte Sammelfiguren, Spielpuppen, Kartenspiele und Bücher sei. Er betreibe seinen Handel insbesondere über das Internetauktionshaus eBay. Der Abgemahnte stehe mit Herrn Kimmelmann über eBay im Wettbewerb. Über seinen eBay-Account habe der Abgemahnte allein am 20.09.2016 gleichzeitig 54 Artikel überwiegend aus den vorgenannten Produktkategorien angeboten.

Des Weiteren habe der Abmahner festgestellt, dass der Abgemahnte in den letzten 12 Monaten bis zum 20.09.2016 mit seinem Account insgesamt 120 Bewertungen als Verkäufer erhalten habe, überwiegend für Verkäufe o.g. Artikel. Erfahrungsgemäß würden lediglich 1/3 der eBay-Käufer den Verkäufer bewerten, so dass zu unterstellen sei, dass der Abgemahnte in diesem Zeitraum bedeutend mehr als 120 Verkäufe getätigt habe.

Abmahngefahr bei Privatverkauf trotz Gewerblichkeit auf eBay

Rechtsanwalt Felix M. Safadi weist darauf hin, dass der Abgemahnte als Betreiber eines Online-Flohmarktes unzweifelhaft Unternehmer im Sinne des § 14 Abs. 1 BGB sowie des § 2 Abs. 1 Nr. 6 UWG sei, täusche er bei seinen Internetauktionen wahrheitswidrig vor, Verbraucher im Sinne des § 13 BGB zu sein, indem er ein eBay-Konto als privater Verkäufer verwende. Dies stelle einen unlauteren Wettbewerbsvorteil dar.

Moniert wird, dass der Abgemahnte keine Umsatzsteuer auf seine Waren erhebe und dass er keine Widerrufsbelehrung vorhalte. Auch eine Information darüber, ob der Vertragstext nach dem Vertragsschluss von dem Unternehmer gespeichert werde und ob er dem Kunden zugänglich sei fehle. Auch seinen Impressumspflichten komme der Abgemahnte nicht nach.

Aufgrund dieser Wettbewerbsverstöße stünden Herrn Ralf Kimmelmann die gesetzlichen Rechte aus dem unlauteren Wettbewerbsgesetz, namentlich §§ 8, 9 und 12 UWG zu.

Namens und im Auftrag seiner Mandantschaft fordere Rechtsanwalt Safadi den Abgemahnten auf, bis zum 29.09.2016, 17:00 Uhr eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Sollte der Abgemahnte die Unterlassungserklärung bis zum Fristende nicht abgegeben haben, sei seine Mandantschaft berechtigt, ohne weitere Anmahnung gerichtliche Schritte gegen den Abgemahnten einzuleiten.

Seine anwaltliche Tätigkeit und die damit verbundenen Kosten würden für seinen Mandanten eine erforderliche Aufwendung darstellen, welche der Abgemahnte gem. § 12 Abs. 1 UWG ersetzen müsse. Die Rechtsanwaltsgebühren würden 1.044,40 EUR netto (Gegenstandswert: 23.500,00 EUR) betragen und seien zahlbar bis zum 06.10.2016.

Ralf Kimmelmann Abmahnung erhalten? Fachanwalt hilft

Sie haben unerfreuliche Post in Form eines Abmahnschreibens von Rechtsanwalt Felix M. Safadi erhalten, das dieser im Auftrag von Herrn Ralf Kimmelmann versandt hat? Ihnen wird ebenfalls vorgeworfen, unter einem privaten eBay-Account gewerblich zu handeln? Als Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz kenne ich mich bestens mit der Bearbeitung von Abmahnungen aus. Senden Sie mir noch heute das Schreiben zu. Ich helfe Ihnen gerne.

Weitere Informationen zu der Gewerblichkeit von Angeboten habe ich hier für Sie zusammengefasst.

Abmahnung Ralf Kimmelmann

wegen Informationspflichtverletzungen

vertreten durch Rechtsanwalt Felix M. Safadi

Stand: 09/2016

und jetzt