Abmahnung Sandy Hommen (Frönd Nieß Lenzing Leiers Rechtsanwälte)

Es wurde mir eine Abmahnung der Frau Sandy Hommen, vertreten durch die Rechtsanwälte Frönd Nieß Lenzing Leiers, Schulze-Delitzsch Haus, Eisenbahnstraße 13, 48143 Münster vom 27.7.2015 vorgelegt. Diesem Abmahnschreiben zufolge sei die Abmahnerin gewerbliche Händlerin von Dekorationsartikeln, welche über das Internet, u.a. dort über die Verkaufsplattform eBay angeboten werden würden.

Warum die Abmahnung von Sandy Hommen?

Bei Preisvergleichen auf der Verkaufsplattform eBay habe Frau Sandy Hommen nun feststellen müssen, dass der Abgemahnte über seinen eBay-Account seit seiner Anmeldung als vermeintlich privater Anbieter in erheblicher Anzahl Produkte aus dem gleichen Sortiment Dekorationsartikel (PartyLite etc.) anbiete. Gleichzeitig sei eine erhebliche Anzahl von Verkäufen einschließlich damit einhergehender Bewertungen im zurückliegenden Zeitraum festgestellt worden, so der Sachbearbeiter Rechtsanwalt Jens Leiers in dem Abmahnschreiben. Sodann wird exemplarisch das Beispiel eines Angebotes angeführt.

Die von dem Abgemahnten vorgehaltene Angabe „Angemeldet als privater Verkäufer“ sei dabei allerdings unzutreffend, da seitens des Abgemahnten tatsächlich eine gewerbliche Tätigkeit ausgeübt werde. Im Folgenden wird in der Abmahnung der Frau Sandy Hommen durch die Rechtsanwälte Frönd, Nieß, Lenzing, Leiers definiert, was einen gewerblichen Verkäufer ausmache.

Lesen Sie auch:

Es wird sodann ausgeführt, dass ausgehend vom Umfang des von dem Abgemahnten aktuell vorgehaltenen Produktsortiments und der einheitlichen Produktpalette ausschließlich neuer Artikel festzustellen sei, dass der Abgemahnte nicht als „Privatverkäufer“, sondern vielmehr als „gewerblicher Anbieter“ auf der Verkaufsplattform eBay handele. Eine entsprechende Beweissicherung sei durch die Rechtsanwälte der Abmahnerin vorgenommen worden. Es würden 80 Artikel aus dem Bereich Dekorationsartikel angeboten werden und es lägen in einem Zeitraum von ca. 6 Monaten 89 Bewertungen vor, so Rechtsanwalt Leiers weiter.

Sandy Hommen Abmahnung was tun?

Diese vorgenannte gerügte Handlungsweise sei für die Abmahnerin als Mitbewerber im Sinne § 2 Abs. 1 Nr. 3 UWG nicht hinnehmbar. So sei insbesondere festzustellen, dass sich der Abgemahnte als vermeintlich privater Anbieter verschiedenen gesetzlich normierten Informationspflichten im Fernabsatz (z.B. dem Vorhalten einer Anbieterkennzeichnung) entziehen würde, obwohl dieser diese als gewerblicher Anbieter zwingend zu erfüllen habe. Weiter wird in dem Schreiben vom 27.7.2015 durch die Rechtsanwälte Frönd, Nieß, Lenzing, Leiers ausgeführt, dass insbesondere dadurch, dass der Abgemahnte seinen Kunden entgegen seiner gesetzlichen Pflicht überdies ausdrücklich kein Widerrufsrecht einräume, erlange er gegenüber redlich handelnden Unternehmern wie der Abmahnerin, die Retouren bei der Kostenkalkulation beachten müsse, einen erheblichen Vorteil.

Frönd Nieß Lenzing Leiers Rechtsanwälte

Die Rechtsanwälte Frönd Nieß Lenzing Leiers fordern den Abgemahnten auf, bis zum 7.8.2015 12:00 Uhr eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Ein entsprechendes Muster ist dem Schreiben beigefügt. Im Weiteren wird ein Betrag in Höhe von 745,40 EUR, zahlbar bis zum 14.8.2015, von dem Abgemahnten gefordert. Dieser setzt sich aus einer 1,3 Geschäftsgebühr aus einem Gegenstandswert i.H.v. 10.000 EUR (725,40 EUR) zzgl. einer Auslagenpauschale (20 EUR) zusammen.

Für den Fall eines fruchtlosen Fristablaufs würden die Rechtsanwälte Frönd Nieß Lenzing Leiers ihrer Mandantschaft, Frau Sandy Hommen, die Einleitung gerichtlicher Schritte anempfehlen.

Abmahnung Sandy Hommen erhalten?

Sollten auch Sie durch Frau Sandy Hommen, vertreten durch die Rechtsanwälte Frönd Nieß Lenzing Leiers abgemahnt worden sein, stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Unterzeichnen Sie bitte nicht ungeprüft die mitgesandte Unterlassungserklärung. Setzen Sie sich am besten noch heute mit mir in Verbindung, damit wir gemeinsam eine Lösung finden können.

Abmahnung Sandy Hommen

wegen Informationspflichtverletzungen (gewerblicher Handel / privater Verkäufer)

vertreten durch Rechtsanwälte Frönd Nieß Lenzing Leiers

Stand: 07/2015

Update 30.8.2018: Mir liegt eine weitere Abmahnung der Kanzlei Frönd Nieß Lenzing Leiers vor, die diese im Auftrag der Frau Sandy Hommen am 30.8.2018 ausgesprochen haben. Moniert wird das Verkaufen von Teelichtern als Privatverkäufer im Umfang eines gewerblichen Händlers. Die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung wird bis zum 13.9.2018 gefordert. Kosten werden noch keine geltend gemacht.

und jetzt