Abmahnung Wiebke Haarkemper (Michel Hobrecker Rechtsanwalt)

Frau Wiebke Haarkemper hat am 03.12.2015 eine Abmahnung durch Rechtsanwalt Michel Hobrecker, Metzstraße 14, 81667 München u.a. wegen Verstoß gegen das UWG aussprechen lassen.

Unter Punkt 1 führt der Unterzeichner unter der Überschrift „Irreführende Werbung“ aus, dass seine Mandantin kürzlich feststellen musste, dass der Abgemahnte unter seinem Onlineshop sowie über Faebook esoterische Produkte bewerben und vertreiben würde, wobei dieser unzählige Wirksamkeitsangaben machen würde, die wissenschaftlich nicht nachgewiesen seien und dessen Aussagen daher irreführend seien. In dem weiteren Text werden sodann einige Aussagen aus den Angeboten des Abgemahnten zitiert.

Abmahnung von Wiebke Haarkemper erhalten?

Die Abmahnerin vertreibe über ihre Internetseite ähnliche Produkte wie der Abgemahnte, so dass er aufgrund des bestehenden konkreten Wettbewerbsverhältnisses ein Mitbewerber sei.
Sodann heißt es unter Punkt 2 der Abmahnung unter der Überschrift „Verstoß gegen Informationspflichten gemäß § 4 Nr. 5 UWG“, dass der Abgemahnte jüngst ein Gewinnspiel mit Werbecharakter veranstaltet und dabei nicht alle erforderlichen Angaben gemacht habe. So habe er es unterlassen, über den Beginn und das Ende zu informieren sowie Angaben über die Art der Benachrichtigung der Gewinner.

Als nächstes wird mit der Abmahnung durch Rechtsanwalt Hobrecker moniert, dass der Abgemahnte ein sog. „Feenland Armband“ als einen Bedarfsgegenstand mit der Aussage „Sind aus nickelfreien und bleifreiem Modeschmuck. Gut verträglich auch für Kinder…“ bewerbe. Bei der Abbildung des Armbandes würde kein Betrachter davon ausgehen, dass, dass darin überhaupt Nickel enthalten sein könne, so dass es sich vorliegend um eine irreführende Werbung mit Selbstverständlichkeiten handeln würde.

Durch die vorgenannten Verstöße werde ein Anspruch der Frau Wiebke Haarkemper auf Unterlassung gemäß § 8 UWG begründet, so Rechtsanwalt Michel Hobrecker. Darüber hinaus stehe ihr ein Anspruch auf Schadensersatz zu, zu dessen Bezifferung der Abgemahnte zur Auskunft über Art und Umfang seiner wettbewerbswidrigen Handlungen verpflichtet sei. Zur Beseitigung der Widerholungsgefahr sei der Abgemahnte verpflichtet, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben, deren Eingang bis zum 11.12.2015 erwartet werde. Innerhalb von zwei Wochen ab Briefdatum werde der oben bezeichneten Auskunft entgegen gesehen, so die Aussage in der Abmahnung.

Der Abgemahnte wird sodann aufgefordert, die Kosten der Inanspruchnahme des Rechtsanwalts Hobrecker gemäß einer dem Schreiben anliegenden Kostenaufstellung zu tragen und ebenfalls binnen zwei Wochen ab Briefdatum zu zahlen. Die Kostenaufstellung endet mit einem Betrag i.H.v. 1.171,67 EUR. Dem Muster der strafbewehrten Unterlassungserklärung, welches der Abmahnung beiliegt, ist zu entnehmen, dass sich der Gegenstandswert in Höhe von 20.000 EUR zusammen setzt aus einem Gegenstandswert in Höhe von 10.000 EUR für Wirkaussagen und je 5.000 EUR für Teilnahmebedingungen sowie „nickelfrei“.

Hilfe bei einer Abmahnung von Wiebke Haarkemper

Wenn auch Sie eine Abmahnung von Frau Wiebke Haarkemper durch den Rechtsanwalt Michel Hobrecker im Briefkasten vorgefunden haben, rate ich Ihnen zunächst einen kühlen Kopf zu bewahren. Setzen Sie sich mit einem Fachmann in Verbindung. Mein Team und ich helfen Ihnen gerne, aus dieser unangenehmen Situation heraus. Zögern Sie nicht mir noch heute Ihre Abmahnung zuzusenden. Dies geht per E-Mail, Telefax oder Brief. Ich schaue mir das Schreiben an und melde mich so schnell es geht bei Ihnen zurück.

Abmahnung Wiebke Haarkemper

wegen irreführender Werbung u.a.

vertreten durch Rechtsanwalt Michel Hobrecker

Stand: 12/2015

Hinweis: Weitere Abmahnungen hat Rechtsanwalt Michel Hobrecker im Auftrag der MAXXmarketing GmbH ausgesprochen.

und jetzt