Abmahnung WSRO-Skisport GmbH (Lentze Stopper Rechtsanwälte)

Mit Schreiben vom 20.1.2020 haben die Rechtsanwälte Lentze Stopper, Widenmayerstraße 28, 80538 München im Auftrag der WSRO-Skisport GmbH eine Abmahnung ausgesprochen. Der Unterzeichner, Rechtsanwalt Josias Schreyer, teilt hierin mit, dass der WSRO die Kanzlei mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen in Ticketing-Angelegenheiten in Zusammenhang mit dem BMW IBU Biathlon Weltcup in Oberhof beauftragt habe.

In dem mir vorliegenden Abmahnschreiben heißt es, dass die WSRO-Skisport GmbH Ausrichter des Weltcup Oberhof sei. Dieser erfreue sich traditionell auf nationaler, aber auch auf internationaler Ebene größter Beliebtheit. Seit Jahrzehnten messe sich die internationale Biathlonelite auf den Strecken „Am Grenzadler“ im Rahmen der einzelnen Disziplinen wie dem Massenstart, Sprint, Verfolgung und den besonders beliebten Staffelrennen. Bereits Die große Beliebtheit des Weltcup Oberhof zeige insbesondere das immense Zuschauerinteresse. In der Regel seien sämtliche Wettkämpfe ausverkauft. Diese hohe Nachfrage sei leider auch Nährboden für den nicht autorisierten Handel mit den entsprechenden Tickets. Die WSRO-Skisport GmbH habe ein nachhaltiges Interesse daran, diesen Schwarzhandel mit Tickets zum Schutz der Biathlonfans zu unterbinden. Es solle eine möglichst flächendeckende Versorgung der Fans mit Tickets zu erschwinglichen Preisen gewährleistet werden. Dieses Ziel werde konterkariert, wenn Tickets von Händlern aufgekauft und dann gewinnbringend zu deutlich höheren Preisen weiterveräußert werden würden.

Abmahnung Ticketverkauf eBay-Kleinanzeugen

Die Rechtsanwälte Lentze Stopper teilen dem Abgemahnten mit, dass Gegenstand der Abmahnung der Vorwurf sei, dass ein Ticket der WSRO-Skisport GmbH entgegen der AGB über den eBay—Kleinanzeigen-Account des Abgemahnten eingestellt worden sei.

Aufgrund der Rechtsverletzungen habe ihre Mandantin gegen den Abgemahnten Ansprüche auf Unterlassung, Freistellung von den angefallenen Rechtsverfolgungskosten, Auskunft über den Umfang der Rechtsverletzung und Zahlung einer Vertragsstrafe.

Rechtsanwalt Josias Schreyer schreibt, dass seine Mandantin die sofortige Unterlassung weiterer Rechtsverletzungen von dem Empfänger des Abmahnschreibens verlangen könne. Daher sei es von diesem ab sofort zu unterlassen, Tickets für den Weltcup Oberhof unter Verstoß gegen Bestimmungen der AGB, insbesondere im Internet, z.B. auf der Online-Verkaufsplattform eBay zu veräußern. Der Unterlassungsanspruch könne nur durch eine von dem Abgemahnten unterzeichnete Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung erfüllt werden. Zur Abgabe werde ihm eine Frist bis zum 3.2.2020, 18:00 Uhr gesetzt.

Weiter sei der Abgemahnte zur Tragung der im Rahmen der Rechtsverfolgung notwendigen Kosten und Aufwendungen verpflichtet. Die WSRO sei im Sinne einer vergleichsweisen Einigung mit der Zahlung eines pauschalen Schadensersatzbetrages in Höhe von 75,00 EUR einverstanden, sofern dieser Betrag bis zum 3.2.2020 gezahlt werden würde.

WSRO-Skisport GmbH Abmahnung erhalten? Bundesweite Hilfe

Sie haben ebenfalls Tickets über die Handelsplattform eBay-Kleinanzeigen zum Verkauf angeboten und wurden in diesem Zusammenhang durch die Rechtsanwälte Lentze Stopper im Auftrag der WSRO-Skisport GmbH abgemahnt? Gerne helfe ich Ihnen. Bewahren Sie Ruhe! Zusammen mit meinem Team stehe ich Ihnen zur Seite. Senden Sie mir hierzu die Abmahnung zu und ich melde mich schnellstmöglich zu einer kostenlosen Ersteinschätzung zurück.

Abmahnung WSRO-Skisport GmbH

wegen unzulässigem Ticketverkauf über eBay-Kleinanzeigen

vertreten durch Rechtsanwälte Lentze Stopper

Stand: 01/2020

und jetzt