So hinterlegen Sie Ihr Impressum, AGB, Widerrufsbelehrung bei eBay richtig

Falsche Rechtstexte in "Mein eBay" führen oft zu teuren Abmahnungen. Gewerbliche Verkäufer legen in den Grundeinstellungen in "Mein eBay" fest, welche Angaben in den Feldern

  • Rechtliche Informationen des Verkäufers
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen für dieses Angebot
  • Widerrufsbelehrung
    Frist – Rücksendekosten
    Rücknahmebedingungen: Weitere Angaben

erscheinen. Aus meiner Praxiserfahrung kann ich sagen, dass hier die Fehlerquote der falschen, unzutreffenden und widersprüchlichen Angaben am höchsten ist. Die Folge sind Abmahnungen von Mitbewerbern oder Vereinen. In jedem Angebot eines gewerblichen Verkäufers sollten im Anschluss an die Artikelbeschreibung die nachfolgenden Felder richtig ausgefüllt und mit aktuellen Rechtstexten versehen sein. Es geht jetzt um den nachfolgenden Teil:

rechtliche-informationen-uebersicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechtliche Informationen des Verkäufers

Hier muss ein vollständiges Impressum hinterlegt werden. 

rechtliche-informationen-des-verkaeufers

 

 

 

 

Auf meiner weiteren Website www.abmahnung.de finden Sie alle erforderlichen Angaben und Informationen, die in ein abmahnsicheres Impressum gehören.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für dieses Angebot

In diesem Feld sollten abmahnsichere AGB hinterlegt werden.

allgemeine-geschaeftsbedingungen-fuer-dieses-angebot

 

 

 

Dabei helfe ich Ihnen gern.

 

Widerrufsbelehrung: Frist – Rücksendekosten

Hier wird es bereits komplizierter. Was muss man da eintragen? Als Frist 14 Tage oder 1 Monat?

widerrufsbelehrung-frist-ruecksendekosten

 

 

Um bei eBay den sogenannten „Top-Verkäufer“ Status zu erhalten bzw. zu behalten ist es erforderlich, ein Widerrufsrecht von 1 Monat einzuräumen. Der Gesetzgeber sieht eine Widerrufsfrist von mindestens 14 Tagen vor. Ein längeres Widerrufsrecht kann dem Kunden natürlich immer eingeräumt werden, jedoch kein kürzeres als 14 Tage. Freiwillig können Sie dem Verbraucher eine Widerrufsfrist von 1 Monat einräumen. Das müssen Sie aber nicht!

Und was muss man bei den "Rücksendekosten eintragen"? eBay bietet verschiedene Auswahlmöglichkeiten. Versandkosten bei Rückgabe trägt

  • Käufer trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren
  • Rückgaberecht: Verkäufer trägt die Rücksendekosten
  • Verkäufer trägt die Kosten der Rücksendung der Waren
  • Widerrufsrecht: Käufer trägt die Rücksendekosten, wenn der Artikelpreis 40 EUR nicht übersteigt
  • Widerrufsrecht: Verkäufer trägt die Rücksendekosten

Bei der richtigen Auswahl kommt es auf die von Ihnen benutzte Widerrufsbelehrung an. Lassen Sie sich am besten von mir beraten, damit nichts schief geht.

 

Rücknahmebedingungen: Weitere Angaben

In diesem Feld sollte eine aktuelle Widerrufsbelehrung nebst Muster-Widerrufsformular hinterlegt werden.

ruecknahmebedingungen-weitere-angaben

 

 

Wenn ich Ihren eBay Auftritt absichere, dann erhalten Sie sämtliche Rechtstexte fix und fertig von mir als word-Datei und Sie müssen die Texte nur noch bei eBay hinterlegen.

 

onlinehandel rundum sorglos paketAbmahnschutz: Nutzen auch Sie das Rundum-Sorglos-Paket, weil es die sichere Art zu handeln ist!

Dauerhafte anwaltliche Haftungsübernahme**: Ihr Risikoschutz

Machen Sie keine Experimente, wenn es um den Schutz Ihres Onlinehandels – Ihrer Existenz – geht!

 

 

Empfohlene Beiträge:

Immer wieder Gegenstand von teuren – vermeidbaren – Abmahnungen

Lesen Sie auch: